tuna

(c) tuna

(c) tuna

Wie ein Sonnenuntergang am Strand einer Südseeinsel, der dich warm umschlingt und in die Sommernacht entlässt, wie ein Glas Rotwein am knisternden Kaminfeuer, das lieblich den Rachen herab läuft und dich verträumt auf den Tag zurück blicken lässt, wie der feuchte Morgentau der am Busen der Natur den neuen Tag begrüßt und alle Sinne aktiviert und erregt…
…genau so sind tuna NICHT!

Hier wird die Insel im Meer versenkt, der Rotwein auf dem teuren Flokati verteilt und im wilden Tanz breitgetreten und der Busen im besten Fall gezeigt.

tuna.

Punkrock, der das Rad zwar nicht neu erfindet, es aber zumindest anzündet und im Affenzahn den Hügel herunter schubst.

Mehr von tuna

tuna im Web & bei Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.